OT Logo

... Ihr Technologiepartner
bei Embedded Systems

Entwicklung

Hardware-Entwicklung

Die Entwicklung der Hardware geht über die Konzeptionierung, Systemarchitektur, und schließlich das Systemdesign. Daraufhin erfolgt die Schaltplanerstellung inkl. der Selektion und dem Design-In von Bauteilen. Auch das Berechnen von Bauteil- und Grenzwerten gehört hier dazu. Noch während der Schaltplan erstellt wird, erfolgt schon das Layout der Baugruppe (PCB). Das Platzieren der wichtigen Bauteile erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Kunden, damit die Schnittstellen nach außen an der richtigen Stelle sitzen. Die Wahl der Bauteil-Packages und Routing-Parameter erfolgt gemäß dem gewünschten Fertigungsprozess. Wir arbeiten mit dem EDA-Programm (Electronic Design Assistent) Eagle. Sämtliche Bauteile mit Package-Varianten sind von uns selbst erstellt und werden auch von uns aktiv gemanaged und weiterentwickelt, um ein hohes Maß an Qualität sicherzustellen.


Unser Know-How beim Systemdesign/Schaltplanerstellung:


Die Einhaltung der jeweiligen Normen ist uns besonders wichtig. Des Weiteren legen wir großen Wert auf eine hohe funktionale Sicherheit und Produktsicherheit. Design-Reviews gewährleisten eine hohe Qualität.

Leiterplattenentwicklung

CadSoft Eagle

Schaltpläne und Layouts/Routing erstellen wir mit der Eagle PCB-Software. Die Vorteile dabei sind:



Dabei legen wir großen Wert auf ein EMV-gerechtes Design. Große Aufmerksamkeit hat für uns bei der Entwicklung auch eine gute Testbarkeit, z.B. im In-Circuit-Tester (Nadelbettadapter), sowie eine gute und lange Fabrizierbarkeit.

Die hohe Qualität unserer Fertigungsdaten wird durchgängig von unseren Fertigungspartnern bestätigt, so dass Kunden häufig im Rahmen eines Review-Prozesses von anderen Entwicklern erstellte Unterlagen prüfen und aufbereiten lassen.

Software- und Firmware-Entwicklung

Die Entwicklung der Software/Firmware ist meist der Teil des Projekts, der am meisten Ressourcen bzw. Zeit beansprucht. Die Firmware übernimmt bei Embedded Systems oft sicherheitskritische Funktionen wie die Steuerung von Leistungselektronik, wo eine Fehlfunktion der Firmware einen großen Schaden bedeutet. Moderne Microcontroller haben inzwischen derart große Ressourcen, dass damit komplexe Embedded Systems möglich werden, die über RTOS, Tasks, Semaphoren, GUIs, Protokolle, Netzwerkanbindung und abstrakte Schichtenmodelle verfügen. Dadurch bewegt sich der Schwerpunkt bei der Firmwareentwicklung immer mehr weg von der reinen Elektrotechnik hin zur Informatik.
Umso wichtiger ist an dieser Stelle viel Erfahrung für eine realistische Aufwandsabschätzung und um eine einwandfreie Funktion sicherzustellen.

Unsere Softwareentwicklung umfasst:


Wir entwickeln mit folgenden Sprachen:


Unsere Software durchläuft Code-Reviews für eine hohe Codequalität.

Prototypenbau

Prototypen werden oft außer Haus bei einem Fertigungsunternehmen gefertigt. Aber wenn es mal schnell gehen muss, steht auch ein Micro Reflow Ofen bereit. Dieser kann kein Ersatz für eine industrielle Baugruppenfertigung sein. Allerdings ist damit eine zeitnahe Herstellung von Prototypen und Einzelstücken in unserem Ingenieurbüro möglich.
Der Arbeitsablauf:

Verwaltung der Toolchains

Die bei uns verwendeten Toolchains werden aktiv gemanaged, um sicherzustellen, dass diese auch in Jahren noch einsatzfähig sind - selbst wenn dann die zugehörige Technik schon längst durch aktuellere Technik ersetzt ist. Dadurch können auch viele Jahre später noch Weiterentwicklungen auf alten Plattformen durchgeführt werden.

Versionsverwaltung / Revisionskontrolle (SVN)

Sämtliche Hard- und Software wird unter Versionskontrolle entwickelt, das bedeutet, alle Dateien sind in dem Versionsverwaltungssystem Subversion (SVN) eingepflegt. Dadurch ist es möglich, jede Änderung genau nachvollziehen zu können, d.h. wann und warum diese durchgeführt wurde. Nur so lässt sich ein Höchstmaß an Qualitätssicherung durch den vollständigen Entwicklungsprozess sicherstellen.